Freibadwettkämpfe - ein unvergessliches Erlebnis

Freibadwettkämpfe - ein unvergessliches Erlebnis, das nicht nur die Athleten, sondern auch die ganzen Familien mit Abenteuerstimmung und einer einzigartigen Atmosphäre erfüllt. Die verschiedenen Wettersituationen - von strahlendem Sonnenschein bis hin zu Wind und Regen - machen diese Wettkämpfe zu einer wichtigen Erfahrung, um die verschiedenen Bedingungen bestmöglich zu meistern.

Da es für unsere jüngsten Athletinnen nach den Landesmeisterschaften keine weiteren Wettkämpfe in Wien mehr gibt, organisierten wir im Juni zwei Freibadwettkämpfe. Unser jüngstes Team hat sich in Hochform gezeigt und hat wieder tolle Ergebnisse und Medaillen eingefahren. Herzliche Gratulation an die vielen Sieger und vielen Dank an die VAS-Community für die Unterstützung bei der Organisation und dem Zeltaufbau.

Hier sind einige Erinnerungen an diese tollen Tage. Weitere Fotos gibt es in unserer Fotogalerie.

Wr. Landesmeisterschaften 2024

Was für ein aufregender Wettkampf! Wir hatten alles dabei, was zu einem großartigen Erlebnis beitrug: Sonnenschein und Hitze, Regenschauer und kühle Brisen, eine bombastische Stimmung im Zelt und am Beckenrand, einen Medaillenregen mit über 130 Medaillen, über 200 neue persönliche Bestzeiten und ein voll engagiertes Team aus Trainern, Eltern und Freunden.

Ein herzliches Dankeschön an die Schwimmer, die sich über Wochen und Monate auf diesen Jahreshöhepunkt vorbereitet haben, sowie an die Trainer, professionell geleitet von unserem Head Coach Yvonne, die mit großer Hingabe und Zielorientierung die Athleten begleitet haben. Danke an die vielen Eltern und Freunde, die beim Zeltauf- und -abbau mitgeholfen und selbst ein Zelt für die Unterstützung mitgebracht haben. Ein großer Dank auch an diejenigen, die das Kuchenbuffet vom Landesschwimmverband unterstützt haben, und vor allem an alle, die die Athleten im Wasser angefeuert haben.

Die vielen Bilder zeigen glückliche Kinder, eine aufregende Aquatic-Zeltstadt und die Schwimmvorbereitungen. Möge es uns immer gelingen, so einen schönen Wettkampf wie in diesem Jahr zu erleben.

 

Der erste Tag der Wiener Langbahnmeisterschaft 2024 im Stadionbad ist sehr erfolgreich verlaufen, mit viel Sonnenschein sind wir in den Tag gestartet und haben spannende Entscheidungen und kurzweilige Läufe erlebt.

Für viele unserer Schwimmerinnen und Schwimmer stellt die Wiener Meisterschaft den Höhepunkt ihres Schwimmjahres dar und sie freuen sich den jubelnden Eltern und Großeltern ihre Trainingserfolge live im Wasser zeigen zu können.

Unter Bildergalerie gibt es viele Erinnerungen. 

Bronze der VAS-Mädchenmannschaft

Am 26. Mai 2024 fanden in Floridsdorfer Hallenbad die Wiener Meisterschaften der Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe der Schülerklassen statt. Gleichzeitig galten die Ergebnisse auch als Vorrunde der Österreichischen Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe der Schülerklassen 2024, wo dann Ende Juni die Finalwettkämpfe die 12 punktstärksten österreichischen Teams antreten dürfen.

Die Schülerklasse bedeutet heuer die Jahrgänge 2012, 2013 und 2014. Klarerweise haben die 2012er Jahrgänge die Besten Chancen auf die Medaillienränge.

Umso erfreulicher war das top-Ergebnis unserer Mädchen-Mannschaft, die fast ausschließlich aus 2014er Mädel besteht und den stolzen dritten Platz errungen hat.

Gratulation an Mila Kiss, Kaya Brad-Ottenschläger, Hanna Blyzniuk, Sophia Kampits und Sofia Somborski, die zu den Mannschaftspunkten beigetragen haben.

Auch große Gratulation an die vielen anderen VAS-Schwimmer,  die 88 neue persönliche Bestzeiten aufgestellt haben. Das ist sicherlich eine gute Basis für die kommenden Wiener Meisterschaften, die ab kommenden Donnerstag im Wiener Stadionbad stattfinden werden.

VAS-Schwimmerin gewinnt Gesamtwertung

Unsere Schwimmerin Huanna hat beim 12. Internationalen Walter Mörtl Memorial in Wolfsberg teilgenommen, um neue Limits zu erzielen aber auch, weil sie für die gleichzeitig stattfindenden Wiener Meisterschaften der Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe der Schülerklassen, noch zu jung ist.

Als Jahrgang 2015 (AK9-Mädchen) hat sie bei diesem Wettkampf die Gesamtwertung der Altersklassen 9 und 10 gewonnen und durfte stolz mit einem Pokal nach Hause gehen.

Wir gratulieren Huanna zu diesem hervorragenden Erfolg!

ATUS Graz Trophy

Die Internationale BAUAkademie ATUS Graz Trophy 2024, früher unter dem Namen "STRÖCK-Meeting" bekannt, findet dieses Jahr vom 18. bis 21.04.2024 in der Auster Graz statt. Dieses gut besuchte internationale Meeting dient nicht nur als Qualifikationswettkampf, um Limits für internationale Großereignisse wie Olympia und Jugendeuropameisterschaften zu erreichen, sondern auch dazu, internationale Wettkampferfahrungen zu sammeln.

 

Zusätzlich zu sportlichen Leistungen werden auch persönliche Trophäen gesammelt, wie beispielsweise Fotos mit prominenten Sportlern. Clementine, Leo und Mia haben sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, ein gemeinsames Foto mit dem österreichischen Spitzensportler Felix Auböck zu machen, der dies gerne ermöglichte.

 

Felix ist ein prima Beispiel für:

To be a Champion - inside and outside the pool.

Multinations Junior Swim Meet 2024

Das Multinations Junior Swim Meet ist eines der großen internationalen Schwimm Meetings für die Junioren. Dieses Jahr war der OSV der Gastgeber, der den Event in der Grazer Auster am 6. Und 7. April  2024 veranstaltete. Insgesamt waren in Graz rund 230 Athletinnen und Athleten aus 15 Nationen gemeldet, darunter Ungarn, Polen und Tschechien.

Der VAS-Athlet Andrej Cadenovic hatte sich für das serbische Junior Nationalteam qualifiziert, das höchst selektiv nur 5 Athleten auswählte. Andrej nahm an vier Bewerben teil, erreichte den 9. Platz in 200m Rücken und eine neue persönliche Bestzeit in 200m Lagen.

Wir gratulieren für diesen großartigen internationalen Auftritt.

21 Medallien bei den ÖHNM in Graz

Am vergangenen Wochenende fanden vom 8. bis 10. März die Österreichischen Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklassen in Graz statt. Trotz starker Konkurrenz erzielten unsere Athleten beeindruckende Ergebnisse. Insgesamt wurden 50 persönliche Bestzeiten erreicht und 21 Medaillen gewonnen. Der Wettkampf unterstreicht die Bedeutung eines kontinuierlichen Trainings mit angemessener Intensität und Professionalität, um erfolgreich zu sein.

Einer der erfolgreichsten Schwimmer bei diesen Meisterschaften war Theodor Krupan mit 7 Medallien, vier davon in Gold! 

VAS Swim Girl wins Boulder Cup

Hier ein Beispiel, wie vielseitig man den erfolgreich Schwimmsport betreiben kann: Mila Kiss gewann am Wochenende den Boulder-Wettbewerb in Wien in der U12 Klasse und hat dabei auch alle 2013er Mädels übertrumpft. Wir gratulieren sehr herzlich zu dieser Leistung.

 

Für all jene, die mit dem Sport Bouldern nichts anfangen können, hier eine Erklärung dazu: Bouldern ist eine Form des Kletterns, bei der man ohne Kletterseil und -gurt an Felsblöcken, Felswänden oder künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe klettert. Es erfordert Kraft, Geschicklichkeit, Körperbeherrschung und mentale Stärke, um verschiedene Kletterprobleme, auch Boulder genannt, zu lösen.

Spektakulärer Erfolg für VAS-Schwimmer Andrej Cadenovic

Erreichung des Qualifikationslimit für Junior Multinations-Wettbewerb 2024

Jan Matejczuk und Andrej Cadenovic erzielten großartige Erfolge beim internationalen Schwimmwettkampf Victoria Primorje in Rijeka, Kroatien.

Dieser top-besetzte Wettkampf markierte die 15. Ausgabe des von World Aquatics genehmigten Schwimmwettbewerbs Victoria Primorje und fand am 2. und 3. März 2024 statt. Die Veranstaltungsort war bereits Gastgeber der 12. Europameisterschaften im Kurzbahnschwimmen im Jahr 2008. Insgesamt nahmen an dem Wettkampf 500 Athleten aus 10 Nationen teil.

Jan und Andrej nahmen an 6 Bewerben teil und erreichten dabei 5 A-Finali. Jan gewann zwei Silbermedaillen in der offenen Klasse: über 50m Brust mit seiner persönlichen Bestzeit und erstmals unter 30 Sekunden sowie über 50m Rücken. Andrej sicherte sich 2 Goldmedaillen über 200m Rücken mit seiner persönlichen Bestzeit und erreichte das Qualifikationslimit für den Junior Multinations-Wettbewerb in Graz im April 2024, sowohl in der offenen als auch in der Juniorenklasse, und erzielte ebenfalls eine persönliche Bestzeit über 100m Rücken. Wir gratulieren diesen beiden Top-Athleten.

Erfolgreicher Wettkampf und stärkendes Teambuilding!

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit! Unsere 23 VAS Schwimmer/innen nahmen am ersten Übernachtungs-Wettkampf dieser Saison teil - dem Werner Endtmayr Sharks Wettkampf vom 2.-3.3.2024 in Traun. Diese Veranstaltung bot eine großartige Gelegenheit, unsere Schwimmer nicht nur sportlich zu fordern, sondern auch als Team zusammenzuwachsen.

Wir erlebten ein spannendes und bereicherndes Wochenende voller Wettkämpfe, Spiele und Spaß. Dabei konnten wir nicht nur die Kinder besser kennenlernen, sondern auch ihre Team-Freundschaften vertiefen, was einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des Teamgeists leistete.

Neben all der Unterhaltung waren die sportlichen Erfolge bemerkenswert: Über 100 persönliche Bestzeiten wurden erreicht, und zahlreiche Medaillen konnten stolz mit nach Hause genommen werden.

Ein besonderer Applaus gebührt allen Athleten, insbesondere unseren tapferen Staffelteilnehmer/innen, die beim letzten Wettkampf den dritten Platz in der 4x100m Staffel (Mädchen und Jungen) eroberten!


WORLD AQUATICS - THE BRAND

A World united by water for health, life and sport.

The new brand is for a modern organisation ready to lead and serve athletes united by water, with a broader scope and increased engagement with participants and audiences.

It is more than just a symbol or a mark. It’s the visual representation of our mission, our brand and our desired impact in the world. Designed to display our worldwide presence and leadership role, the icon includes the building blocks of who we are: an abstract globe that emphasizes global reach; six circles representing our sports; and five lines for our five continents.

Every National Federation (209) has its own custom logomark with the country flag colours.

Austrian Aquatics


Wichtige Wettkampferfahrung auf den langen Strecken

Für Schwimmer ist es wichtig, Erfahrung bei längeren Strecken wie 1500m, 800m, 400m bzw. 200m für jüngere Athleten zu sammeln. Da diese Strecken jedoch sehr zeitaufwändig für Veranstalter sind, werden sie nicht oft angeboten. Unser Team hat die Möglichkeit genutzt, diese Langstreckenerfahrung beim Wiener Lagen Cup 13./14.1.2024 (Altersklasse 13 und älter) und den offenen NÖ Hallenlandesmeisterschaften am 20.1.2024 zu machen und hat dabei aus St. Pölten viele Medaillen und über 50 persönliche Bestzeiten erzielt. 

Herzlichen Glückwunsch an das Team und ein großes Dankeschön an die Cheftrainerin, die diesen Wettkampf ermöglicht hat!

Prima Start in das neue Jahr 2024

Der Wiener Cup ist eine Serie von 5 Einheiten verteilt über das Jahr, wo der Wiener Landesschwimmverband den Aktiven der Altersklasse 9 bis 12 (Jahrgänge 2015-2012) die Möglichkeit gibt, wichtige Wettkampferfahrung zu machen. 

Diese Veranstaltungen sind als Trainingswettkämpfe konzipiert, bei denen die Teilnehmer direkt aus dem Training die Wettkämpfe bestreiten, ohne spezielle Vorbereitung, wo der eine oder andere eine neue Strecke ausprobieren kann.

Insofern war es sehr erstaunlich, dass die jungen VAS-Athleten bei der Runde 1 am Sonntag, 14. Jänner 2024 im Floridsdorfer Bad ganze 70 neue persönliche Bestzeiten erzielt haben! 

 

Gratulation an die Mannschaft. Es ist sehr beeindruckend zu sehen, welch motiviertes Team wir haben.

 

Hier im Bild Mila Kiss, Sofia Somborski, Vera Diveeva und Kiera Aichinger-Ganas, die die 4 x 50 Freistil-Staffel der Damen gewonnen haben.

5. Wiener Weihnachtsschwimmen - Vienna Aquatic Xmas Swim 2023

Gelungenes Schwimmfest zum Jahresausklang

Das Wiener Weihnachtsschwimmen 2023 war erneut ein voller Erfolg für den Schwimmsport und eine gelungene Feier der Schwimmgemeinde zum Jahresausklang. Aufgrund der überwältigenden Resonanz mussten wir bedauerlicherweise einige Meldungen ablehnen. Dennoch war die Teilnehmerzahl beeindruckend: Über 550 Athleten von 19 Vereinen absolvierten mehr als 1500 Einzelstarts. Dies unterstreicht, dass dieses Schwimmfest selbst angesichts des knappen Termins vor Weihnachten fest im Wettkampfkalender verankert ist.

Vizebürgermeister Wiederkehr, zuständig für die Wiener Bäder, betonte in seiner Willkommensrede die Bedeutung des Sports und dankte den Eltern, den Athleten und den Organisatoren für ihren herausragenden Einsatz.

Ein besonderer Dank geht an alle, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Sei es durch leckere Kuchenspenden, Sachspenden, die Organisation des Buffets und des Eingangsbereichs, die Dekoration und Beflaggung des Bades, die Vorbereitung der Medaillen, Pokale und Sachspenden, die Mitarbeit im Wettkampfgericht und Vorstart, als Fotograf, als Weihnachtsmann, bis hin zur Betreuung der Athleten, sowie dem Aufräumen am Ende der Veranstaltung – um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an unsere großzügigen Sponsoren STRÖCK, Energie Steiermark und Niederösterreichische Versicherung, die durch ihre Unterstützung dazu beigetragen haben, dieses Event zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Wir hoffen, auch in den kommenden Jahren gemeinsam ein solch erfolgreiches Schwimmfest auf die Beine stellen zu können, stets zum Wohl der Kinder. Werfen Sie gerne einen Blick auf einige Impressionen –> [Link].

Wiener Kurzbahnmeisterschaften '23

Medaillenregen und herausragende Leistungen

Höhepunkt im Vereinsleben

Die Wiener Meisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn (25m) fanden dieses Jahr über zwei aufregende Wochenenden im Floridsdorfer Bad statt. Die Veranstaltung, die vom Wiener Landesschwimmverband organisiert wurde, sind einer der Höhepunkte im Vereinsleben und bot eine beeindruckende Bühne für sportlichen Ehrgeiz und Wettkampfgeist.

Medaillenregen und herausragende Leistungen

Die Meisterschaften brachten eine Fülle von großartigen Ergebnissen hervor, die den Teilnehmern und ihren Trainern alle Ehre machten. Insgesamt wurden 171 Medaillen vergeben, wobei die Athletinnen und Athleten stolze 65 Goldmedaillen mit nach Hause nehmen konnten. Die Wettkämpfe waren geprägt von spannenden Rennen, knappen Entscheidungen und beeindruckenden Leistungen.

Neue Bestzeiten – Ein Zeichen für herausragendes Training

Neben den Medaillen wurden auch über 300 neue Bestzeiten aufgestellt, was deutlich zeigt, dass die Sportlerinnen und Sportler hart für diesen Moment trainiert haben. Die Schwimmerinnen und Schwimmer haben nicht nur ihre eigenen Rekorde gebrochen, sondern auch das hohe Niveau des Schwimmsports in Wien unterstrichen. Zusätzlich haben zwei Schwimmerinnen ihre Qualifikation für das Stadionbad geschafft.

Vielfalt der Disziplinen und Altersklassen

Die Meisterschaften umfassten eine breite Palette von Schwimmdisziplinen und Altersklassen, von den jüngsten Talenten bis zu erfahrenen Athleten. Dies spiegelte sich nicht nur in der Vielfalt der Teilnehmer, sondern auch in der Begeisterung und Unterstützung seitens der Zuschauer wider, die die Wettkämpfe zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.

Anerkennung für Trainerteam und Unterstützer

Ein besonderer Dank gebührt dem Trainerteam unter der Führung des Head Coach Yvonne, das mit viel Engagement und Professionalität die Meisterschaften vorbereiten hat. Auch die Unterstützung durch Eltern und Freiwillige trug maßgeblich zum Erfolg dieser Veranstaltung bei.

Fazit

Die Wiener Meisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn im Floridsdorfer Bad waren zweifellos ein Höhepunkt im Vereinssportkalender. Die Teilnehmer haben nicht nur durch ihre beeindruckenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht, sondern auch gezeigt, dass der Schwimmsport bei Vienna Aquatic lebendig und wachsend ist. Wir freuen uns bereits auf die kommenden Meisterschaften und darauf, die Fortschritte der Athletinnen und Athleten weiter zu verfolgen.

--> Fotos

Herbsttrainingslehrgang 2023

Wir kommen gerade vom Herbst - Trainingslehrgang retour, wo auch das Österreichische Olympische National Team parallel trainiert hat. Viele von unserem Team haben die Chance für Fotos und Autogramme genutzt, aber auch das ÖOC hat sich über das Treffen mit unserem Verein gefreut und eine Story mit uns inkl. Fotos und Video gepostet.

Irgendwie cool, wenn die offiziellen ÖOC-Fotographen unser Team mit der Linse einfangen --> Bilder.

Letzten Juli hat eine unserer jüngsten Schwimmerinnen, Huanna, die Gelegenheit genutzt, das Nationalteam für ein gemeinsames Foto zu nutzen. Bravo, gut gelungen!  

42. Dr. Csik Ferenc Memorial Cup

Ein aufregender Wettkampf für unsere jüngeren Schwimmer

Vom 28. bis 29. Oktober 2023 fand ein aufregender Wettkampf statt, bei dem unsere jungen Schwimmer die Gelegenheit hatten, sich auf verschiedenen Strecken zu beweisen und ihre persönlichen Bestzeiten zu übertreffen. Der 42. Dr. Csik Ferenc Memorial Cup in Sopron, Ungarn, war ein beeindruckendes Ereignis, das uns viele unvergessliche Erlebnisse bescherte.

Die Schwimmhalle in Sopron bot mit ihren 25m und 50m Becken, jeweils mit 10 Bahnen, eine erstklassige Kulisse für diesen Wettbewerb. Dank der herzlichen Gastfreundschaft und der exzellenten Wettkampforganisation seitens der ungarischen Gastgeber fühlten sich unsere Schwimmer von Anfang an wohl.

Allerdings war dies ein besonderer Wettkampf, da aufgrund des parallel stattfindenden Trainingslehrgangs für die Kadertruppe erstmals kein VAS-Trainer anwesend war. Dies machte deutlich, wie wichtig das Feedback der Trainer für das Lernen und die Motivation unserer Schwimmer ist. Dennoch haben unsere talentierten Schwimmer gemeinsam mit ihren engagierten Eltern das Einschwimmen bravourös gemeistert.

Einige unserer Schwimmer haben sich sogar bis in die Finalrunden gekämpft, was ihnen die Möglichkeit gab, einige Bewerbe ein zweites Mal zu bestreiten. Dies zeigt das beeindruckende Talent und Engagement unserer Athleten.

Nach einem intensiven, aber äußerst erfüllenden Wochenende kehrten sowohl Schwimmer als auch Eltern zufrieden, aber müde, nach Wien zurück. Jetzt beginnen wir bereits mit den Vorbereitungen für die bevorstehenden Wiener Kurzbahnmeisterschaften im November.

Der 42. Dr. Csik Ferenc Memorial Cup war nicht nur ein sportliches Ereignis, sondern auch eine Gelegenheit, bei der Kinder und Eltern enger zusammenrückten und hervorragend zusammenarbeiteten. Es war ein unvergesslicher Wettkampf, der nicht nur die sportliche Entwicklung, sondern auch die Teamarbeit und den Zusammenhalt innerhalb unseres Vereins gestärkt hat. Wir freuen uns auf viele weitere solcher Ereignisse und sind stolz auf unsere talentierten Schwimmer und engagierten Eltern.

Erfolgreicher Start nach der Sommerpause

Jugendliche Schwimmer zeigen beeindruckenden Fokus

 

Die ersten Schwimmwettkämpfe nach der Sommerpause wie Delfincup, Wiener und Lagenvup, USC Traun, etc. waren ein großer Erfolg und ließen die Herzen der Zuschauer höher schlagen. Die jugendlichen Schwimmer zeigten sich in Bestform und bewiesen einmal mehr, welch klaren Fokus sie in ihren Trainingseinheiten verfolgen. Dieser Erfolg ist nicht nur eine Quelle der Motivation für die Athleten selbst, sondern gibt auch Zuversicht für die kommenden Wettkämpfe.

 

Die Trainer und Betreuer lobten die Jugendlichen für ihre Hingabe und ihren Ehrgeiz, die sie im Training an den Tag legten. Die Wettkämpfe waren ein Beweis dafür, dass diese jungen Schwimmer mit einem klaren Ziel vor Augen arbeiten und bereit sind, die Extrameile zu gehen, um ihre Ziele zu erreichen. Wir dürfen gespannt sein und weiterhin auf die großartigen Erfolge unserer talentierten Schwimmstars hoffen.

Danke an die vielen Fotografen, ein paar Eindrücke festzuhalten. Weitere Bilder in der Bikdergalerie.

 


Österr. Staatsmeisterschaften der Allg. und Jugendklassen 2023

Starke Leistungen und zahlreiche Medaillen unseres Teams

Die Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen- und Juniorenklassen fanden heuer vom 1. bis 4. Aug. in Kapfenberg statt, wo sich die besten österr. Schwimmer/innen aus allen Bundesländern bei teilweise sehr kalten und unwirtlichen Bedingungen gegeneinander messen konnten. An solchen Regentagen kommen die Wichtigkeit und Vorteile eines Vereinszeltes besonders zum Vorschein. Dieses diente unseren Athleten als trockenes Basislager und Aufwärmeort. 

Unser Team der Jg. 2005-2010 präsentierte sich dabei größtenteils in hervorragender Form! Gleich zum Auftakt am ersten Tag gab es ein absolutes Highlight über 200m Rücken von Andrej Cadenovic! Er gewann Bronze in der Juniorenklasse im Vorlauf mit 2:09,10, schwamm ein fast  perfektes Rennen im Finale und sicherte sich souverän in der Zeit von 2:06,20 die Bronzemedaille in der Allgemeinen Klasse! 

Jan Matejczuk ließ in den 50m und 100m Rücken-Strecken seine Klasse aufblitzen und gewann in beiden Bewerben Gold in der Juniorenklasse sowie Silber im 100m Rücken-Finale in der Zeit von 58,11. Er konnte ebenso über 50m Kraul mit der drittschnellsten Zeit in der Juniorenklasse die Bronzemedaille einsammeln.  Marlene Hammerl beeindruckte im 200m Brust Finale die Konkurrenz, indem sie in einem tollen Endfinish die Silbermedaille in der Allgemeinen Klasse in ihrer neuen persönlichen Bestzeit von 2:39,08 holte. Auch schwamm sie über 50m Brust in 34,54 eine neue Bestzeit. In den Sprint-Disziplinen 50m Kraul und 100m Kraul und 50m Brust, 100m Rücken und 50m/100m Delphin schwammen Klara und Hannah Zach-Kiesling, Adrijana Simic  und Pina Mayer Bestzeiten bzw. sehr gute Zeiten bei sehr kalten Außentemperaturen. Florine Schachner verbesserte ihre Zeit über 50m Brust in 36,18 und konnte in 100m Brust das B-Finale mit einem beherzten Finish in der neuen Bestzeit von 1:16,23 für sich entscheiden. Am Sonntag wartete noch das spannende 200m Lagen Finale bei den Herren, das Jan Matejczuk in einem fulminanten Rennen gleich von Beginn an sehr stark bestritt. Er mußte sich am Schluss nur Luka Mladenovic geschlagen geben und freute sich über eine super neue Bestzeit, in 2:07,29 eine Silber Medaille in der allgemeinen Klassen und den Respekt der staunenden Konkurrenz.

Auch unsere jüngeren Schwimmer/innen der Jg.2008-2010, die bereits eine Woche davor ihren Höhepunkt Wettkampf bei den Österr. Meisterschaften der Nachwuchsklassen hatten, konnten vielfach ihre sehr guten Leistungen nochmals bestätigen bzw. sich für die kommende Saison aufzeigen, dass mit ihnen zu rechnen sein wird.

Bravo an alle Teilnehmer/innen für Eure Leistungen und herzliche Gratulation an alle Medaillen-Gewinner/innen!

Ein Dank auch an Manfred Troger und an die tatkräftige Eltern für deren wertvollen Unterstützung, ob während des Wettkampfs mit Zeltaufbau/abbau, Essens und beim Transport der Athleten!

Wir wünschen allen VAS Aktiven und Eltern einen erholsamen Sommer!


VAS Schwimmer/innen in Top-Form

Österreichische Meisterschaften der Nachwuchsklassen 27.-30.7.2023 in St. Johann in Tirol

Bei den diesjährigen Österreichischen Meisterschaften der Jugend-und Schülerklassen vom 27.-30.7.2023 in St. Johann in Tirol präsentierten sich unsere schnellsten Aktiven der Jg 2008-2012 punktgenau in Top Form und konnten trotz schwieriger Bedingungen (8-12 Grad am Vormittag, teilweise Dauerregen und Wind/Gewitter) 60 (!)  Bestzeiten abrufen, 43 Finalteilnahmen erreichen und 9 Medaillen für Vienna Aquatic Schwimmclub holen!

Besondere Leistungen zeigten Marlene Hammerl in 100m Brust in der Zeit von 1.13,83 als auch in 200m Brust (2:40.12) Gold gewonnen sowie Silber in den 200 Lagen (2:29.98) erzielt. Leonie Trybula in 200m Delphin in 2:36. 71 (Gold) und 100m Delphin in 1:12,11, Vorlauf: 1:11,75 (Silber), Alessia De Haan in 200m Rücken in 2:28,.89 (Silber), Clementine Mathes in 100m Rücken in der Zeit von 1:12, 44 (Bronze), Konstantin Gruber in 200m Brust in 3:01,76 (Bronze) und Luisa Meichel in 800m Kraul in 10,46,17 (Bronze).

Zusätzlich erzielten folgende Schwimmer/innen starke Leistungssteigerungen: Mala Schober schwamm Bestzeiten in 50/100/200Rü, 100/200De, 200Kr, Adrijana Simic in 100/200De, 200Kr, Elias Weseli in 400/800/1500Kr, Anja Weseli in 50/100/200/400Kr, Luisa Meichel in 400/800Kr, 100/200Rü), Alex Jany in 100/800/1500Kr, Alessia de Haan in 100/400Kr, 100/200Rü, Clementine Mathes in 100Kr, 100Rü;

Unsere Mädchen-Stafffel in 4x100 Lagen mit Alessia De Haan/Marlene Hammerl, Adrijana Simic und Mala Schober war ein besonderer Hingucker! Unsere Damen eroberten die Silber Medaille!  Bravo! 

Es war auch ein Freude für unsere Trainerteam zu sehen, dass sich in diese Saison auch neue junge Schwimmer/innen so toll weiterentwickelt haben und mit so viel Fleiß den ersten Trainingslehrgang gemeistert haben, dass wir diesen beiden Damen ebenso die Teilnahme an ihren ersten ÖJM ermöglicht haben. Kiera Aichinger-Ganas und Kaya Brad-Ottenschläger nutzen diese ersten Auftritt auf der österr. Bühne mit super Bestzeiten in 100Kr und 400Kr bzw. 100Br und 200Br.

Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung! Herzlichen Glückwunsch an alle VAS Teilnehmer/innen!


Bei den

14. Österr. Open Water

Staatsmeisterschaften 2023

in der Seearena am Hechtsee / Kufstein holte sich

Elina Meichel

in der Junioren C (2008/2009) Damen Klasse über 5 km die

Silbermedaille.

 

Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem Erfolg. 


VAS-Mädchenmannschaft unter den Top 4 Mannschaften in Österreich

Die Kindermannschaftsmeisterschaften, die eigentlich Schülermannschafts- und Schülermehrlagenwettkämpfe  heissen, wurden dieses Jahr in zwei Vorläufe und einem Finale unter den etwa 50 Vereinen in Österreich ausgetragen. Unsere Mädchenmannschaft hatte sich in den Vorläufen für das Finale qualifiziert. DIeses wurde am vergangenen Wochenende, 24./ 25. Juni 2023, im BSFZ Südstadt durchgeführt. Unser Team mit Anja Weseli, Kiera Aichinger Ganas, Luisa Meichel, Mara Bocek, Mia Ristic und Vera Diveva hat sich den grandiosen 4. Platz erkämpft.

Gratulation an die tollen Mädchen, die im Wettkampf alles gegeben haben. Gratulation auch an Konstantin Gruber, der beim Schülermehrlagenwettkampf insgesamt 11. und an Luisa Meichel, die 10. geworden ist.

Gelungener Wettkampf in Enns

Damit ein paar Schwimmer zum Saisonausklang weitere Wettkampferfahrung sammeln konnten, sind wir mit einem kleinen Team nach Enns gefahren. Das Schwimmzonenmeeting ist traditionell sehr gut organisiert und bietet eine entspannte Atmosphäre. Wie öfters in Enns, war das Wetter sehr unterschiedlich. Aber auch das macht einen Freibadwettkampf spannend.

 

Gratulation an die 11 Schwimmer, die nach zwei intensiven Wettkämpfen doch noch ihr Bestes gegeben haben und viele Medaillen sowie 36 neue persönliche Bestzeiten erzielt haben. 

Weitere Bilder in unserer Fotogalerie.

Wiener Landesmeisterschaften - Topergebnis für Vienna Aquatic!

Die Wiener Landesmeisterschaften im Schwimmen auf der Langbahn 2023, wurden vom 8. -10. Juni 2023 wieder als Freibadwettkampf im Wiener im Stadionbad ausgetragen. Das bedingt, dass sich alle Teilnehmer auf wechselnde Bedingungen (Hitze, Kälte, Regen, Wind, etc.) einzustellen haben. Unser Verein war wieder einmal die besondere Gemeinschaft gezeigt, indem viele ihr Zelt dem Team zur Verfügung gestellt haben. 

Die Befürchtung, dass es die ganze Zeit regnen würde, hat sich nicht bewahrheitet: bis auf Freitag späterer Nachmittag sind wir ohne Regen durchgekommen.

Sportlich war es ein riesiger Erfolg: trotz einiger krankheitsbedingter fehlender SchwimmerInnen konnte das großartige Vienna Aquatic - Team insgesamt 159 Medaillen holen, 48x Gold, 50x Silber, u. 61x Bronze), dazu noch weit über 200 neue persönliche Bestzeiten. 

Damit sind diese Meisterschaften, die zu den wichtigsten Wettkämpfen des Vereins zählen, bestens zu Ende gegangen. Danke an alle, die diese erfolgreichen Meisterschaften ermöglicht hatten: an die AthletInnen, die das ganze Jahr für den krönenden Abschluss trainieren, an die vielen TrainerInnen unter der Leitung der Cheftrainerin Yvonne Hron-Troger, die mit großer Hingabe, professioneller Einstellung und unermüdlichen Einsatz das Schwimmteam beeindruckend weiterentwickelt, danke an die vielen Unterstützer, ob als "Taxiunternehmen", als Verpflegungsdienst, im Einsatz für den Verein im Wettkampfgericht, im Zeltaufbau und Betreuung der Wettkampfteilnehmerinnen, und die vielen freiwilligen Einsatzkräfte im Hintergrund wie Kassier, Schriftführer, Materialorganisatoren, Meldungsvorbereitung, Fotografen, Vertretung im Landesverband und OSV, Homepagebetreuung, etc. einen großartigen Dienst an der Gemeinschaft leisten.

 

Für manche SchwimmerInnen war dies der letzte Wettkampf vor der Sommerpause, manche dürfen noch im Finale der Kindermannschaftsmeisterschaften, 24.-25.06.2023, BSFZ Südstadt, schwimmen, und einige haben sich für die Jugendstaatsmeisterschaften, 27.-30.07.2023, in St. Johann in Tirol, und für die Allg. Staatsmeisterschaften, 03.-06.08.2023, in Kapfenberg, qualifiziert. Dann beginnt nach einer kurzen Pause die Planung und der Start ins neue Schwimmjahr.

 

Viele coole Erinnerungen in unserer Fotogalerie.

Int. Festwochen-Schwimmmeeting St. Pölten

St. Pölten war ein weiterer Wettkampf, bei denen unsere SchwimmerInnen wichtige Erfahrungen kurz vor den Wiener Meisterschaften machen konnten. 91 neue Bestzeiten haben viel Auftrieb gegeben. Und bei den Staffelläufe 4 x 50 Freistil und 4 x 50 Lagen bei den Damen vorne zu sein, macht viel Freude :-). 

11. Intern. Walter Mörtl Memorial

Wichtige Freibaderfahrung in Kärnten

Was für ein gelungener Wettkampf am 18. Mai 2023 in Wolfsberg! Glückliche Kinder, die viele wertvolle Erfahrungen bei einem Freibad-Wettkampf gemacht haben und damit gut vorbereitet für den nächsten sind, und die sehr erfolgreich waren:  60 Medaillen (27 Gold, 18 Silber, 15 Bronze), insgesamt über 50 Bestzeiten, unsere 2014er Staffel hatte Bronze geholt und zwei Schwimmerinnen (Kiera und Clementine) holten sich gar den Gesamtsieg in ihrem Jahrgang.

Für Huanna war es gar der erste Wettkampf und das gleich im Freien. Sie hat sich großartig geschlagen, bei 7 Bewerben angetreten und hat 6 Medaillen geholt.

Auch wenn der eine oder andere Sorge hatte wegen dem Wetter, letztlich waren es ideale Bedingungen für ein Ausprobieren eines Freibadwettkampfes, um diese Erfahrungen zu machen, wie zB wie gehe ich mit hellem Licht um (—> dunkle Schwimmbrillen), wie halte ich mich warm, brauche ich Sonnencreme, wie und wann wärme ich auf, brauche ich eine Matte, was nehme ich zum Essen/Trinken mit, wo lege ich die teilw. nasse Sachen zum Trocknen hin und habe ich genug Handtücher mit, etc.. 

Sehr angenehm war uns Vereinzelt, das wir mit vereinten Kräften in nicht mal 10 Min aufgestellt und in weniger als 5 Min abgebaut haben. Angenehm war auch, dass es doch nicht geregnet hatte und zeitweise die Sonne aufkam. Süss war der freundliche Sprecher, der mit viel Humor den Wettkampf moderierte (… und noch eine "Aquatine" auf Siegespodest …) und ausreichend Zeit für die Siegerehrung einräumte.

Wir haben viele Momente mit der Kamera festgehalten und die Fotos auf unsere Homepage unter Fotogalerie gestellt.

Bilderbuch-Wettkampf für unsere jüngeren AthletInnen

Die Werner Endtmayr AST Sharks Trophy 2023 ist traditionsgemäß ein top-organisierter Wettkampf, der speziell für die jüngeren SchwimmerInnen gut geeignet ist, außerhalb des gewohnten Umfeldes wichtige Wettkampferfahrung zu machen.

Erfolgreichste Schwimmerin aus unserem Team war Mara Bocek, die gleich 8 Medaillen holte, davon in 400m und 50m Freistil, sowie in 100m Lagen Gold. Julia MIXON-GAJDEK holte sich Gold in 50mRü und zwei weitere Medaillen, in ihrer Altersklasse, Mila Kiss Gold in 50mF, Silber in 50mDe und 50m Rü, sowie Bronze in 50mBr, Mia Ristic ein Stockerlplatz bei 50mF, Kiera AICHINGER GANAS Gold in 50mRü.

Isak Poljak ist in drei Bewerben angetreten und hat 3 Stockerlplätze erkämpft: 1 Gold in 25mRü, und Silber in 25mDe und 25mF.

Den Pokal für die beste Einzelwertung in der Wertungsklasse Jahrgang 2014 bei den Mädchen hat Mila Kiss bekommen, die ihn hier im Bild gemeinsam mit der Cheftrainerin Yvonne mit großer Freude zeigt.

 

Wir gratulieren dem gesamten Team für die erzielten Leistungen, die wiederum sehr motivierend für die kommenden Trainings sind. 

 

Große Erfolge bei den ÖHM der Nachwuchsklasse

Die Österreichischen  Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklasse, haben vom 10. bis 12. März 2023 im Sportbad Auster Graz stattgefunden. Bei einem sehr dichten Teilnehmerfeld hat unser Team 50 neue Bestzeiten erschwimmen, u.a. BOCEK Mara, DE HAAN Alessia, GRUBER Konstantin, HAMMERL, Marlene, MATHES Clementine, MEICHEL Elina, MEICHEL Luisa, SCHOBER Mala, SIMIC Adrijana, TRYBULA Leonie, WESELI Anja, WESELI Elias.

Clementine erzielte in 100m Rücken mit einer Zeit von 1:11.50 Gold. Insgesamt erzielte unser Team 22 Medaillen. Wir gratulieren sehr herzlich.

Wenn die Cheftrainerin spricht ...

... sind alle Augen auf sie gerichtet :-). Die Kinder spüren den besonderen Moment und nutzen ihn mit all ihrer Aufmerksamkeit.                        © Maria Kiss

Wiener Cup 2022 Siegerehrung

Der Wiener Cup ist eine Serie von fünf Wettkämpfen, die über das Jahr gehen. Im letzten Jahr konnten die Jahrgänge 2013, 2012, 2011 und 2010 teilnehmen.

Die Siegerehrung erfolgte beim ersten Wiener Cup der neuen Runde im Jänner 2023 im Floridsdorfer Bad.

Den Wiener Cup 2022 der 2010er Mädchen hatte Clementine Mathes vor Leonie Trybula gewonnen. Bei den 2013er Buben erreichte Theodor Krupan den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Gratulation an die Sieger! 

Wiener Weihnachtsschwimmen - Vienna Aquatic Xmas Swim 2022

Gelungenes Fest zum Jahresausklang

Die mittlerweile zur Tradition im Wr. Schwimmsport entwickelte Veranstaltung am Jahresende ist wieder dank der Hilfe von zahllosen Freiwilligen ein wunderschönes Schwimmfest speziell für die jüngeren Athletinnen und der ganzen Schwimmgemeinde geworden. Mit 1000 Personen (500 Sportler und 500 Zuschauer) war es die größte und liebevollste Indoor-Schwimmveranstaltung in Wien. Die Aktiven kamen aus 24 Vereinen, 6 Bundesländer und 4 Nationen. Wegen des starken Andrangs musste der Meldeschluss vorverlegt werden und sogar ein Bewerb mit 30 Läufen gestrichen werden.

Es gab wieder die begehrten schweren, für diesen Wettkampf eigens produzierten Medaillen und Trophäen, viele Sachpreise und Leckereien. ein weihnachtlich beschmücktes Bad, Badehauben, T-Shirts, Weihnachtseinlage, und vieles mehr.

Die Video-Grußbotschaft vom amtsführenden Stadtrat für Bildung, Jugend, Integration und Transparenz, Christoph Wiederkehr, der auch für die Bezirksbäder zuständig ist, konnte auf der großen Videowall im Bad übertragen werden. In Vertretung des erkrankten Bezirksvorstehers Georg Papai ist Jugendbezirksrat Paul Stich eingesprungen, der mit mitreißenden Worten die Veranstaltung eröffnet und später Medaillen vergeben hatte.

Am Ende der Veranstaltung wurden die speziellen Staffelwettbewerbe durchgeführt, die für viel Spannung gesorgt hatten: Mystery Medley Relay und Eltern-Kind-Staffel.

Da der Wettkampf auch per Video-Live-Stream übertragen wurde, konnten die Freunde, die Zuhause bleiben mussten, auch live dabei sein. Hier ein paar Ausschnitte davon:

Dank der vielen fleißigen FotografenInnen, hier der Link zu den wunderschönen Erinnerungen.

Unser Dank geht an die vielen Helfer, die sich über Wochen per WhatsApp ausgetauscht haben und die Veranstaltung erst möglich gemacht haben, an das großartige Organisationskomitee, an die vielen Sponsoren wir Ströck, Finis, Finanzfuchs, Schwimmschule Steiner, Wr. Städtische, John Harris, all die Eltern mit ihren Sachspenden, an die Politik im Rathaus und im Bezirksamt für die für die Jungend aufmunternden Worte, an das Badpersonal, an die professionelle Technik von msecm, an den Eventsprecher Gerárd, an die großartigen TrainerInnen für die intensiven Vorbereitungen, an die Eltern und Freunde für die Unterstützung der Sprösslinge über das ganze Jahr, und an die AthletInnen, die mit viel Freude und Enthusiasmus dabei waren. Letztlich konnten dann alle glücklich in die Weihnachtsferien gehen. 

Für das Schwimmfest des Jahres

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am 18.Dez.2022 geht es los.

Download
Infomappe zum Xmas Swim
Wichtige Informationen zum Ablauf, inklusive Live Streaming, Zeitplan und Staffelformulare.
Info Mappe deutsch 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Info Map English
info folder with important information about the event, including live streaming, time schedule and relay forms.
Info Map English 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 976.4 KB

Live Streaming: https://youtu.be/qB0dJqY647I

Das Wiener Weihnachtsschwimmen wird per Live Stream übertragen, sodass auch die Daheimgebliebenen mitfeiern und mitfiebern können. 

Top Ergebnis bei den Wiener Kurzbahnmeisterschaften

Vienna Aquatic erzielt 162 Medaillen

Die Offenen Wiener Kurzbahnmeisterschaften der Allgemeinen- und Nachwuchsklassen 2022 fand dieses Jahr an zwei Wochenenden statt, und zwar 05./06.11. und 13.11.2022, im Hallenbad Floridsdorf.

Das Team von Vienna Aquatic war bestens vorbereitet und erzielte unglaubliche 162 Medaillen, davon 61x in Gold.

Unsere Damenstaffel mit De Haan Esmée, Schachner Florine, Zach-Kiesling Hannah und Zach-Kiesling Klara gewann 4x50m Freistilstaffel und damit den Wiener Meistertitel. Jan Matejczuk ist Wiener Meister in 50m, 100m und 200m Rücken, in 50m Freistil, sowei in 100m und 200m Lagen.  Wir gratulieren der ganzen Mannschaft für die so großartigen Erfolge bei der Meisterschaft.

Viele Erinnerungen in der Bildergalerie.

 

Sportstadtrat Hacker besucht unser Training

Sportstadtrat Peter Hacker hat am vergangenen Samstag die Wintersaison des Stadionbades eröffnet und sich ein persönliches Bild von den Bedingungen gemacht. Das 50m Becken wurde mit einer verschiebaren Halle versehen, d.h. im Winter kann das Becken überdacht werden und im Sommer wird die Halle wieder zurückgeschoben, sodass es wieder ein Freibecken wird.

Im Gespräch mit den Vienna Aquatic - Schwimmern Jan Matejczuk und Hannah Zach-Kiesling hat sich Herr Hacker über das Training erkundigt und war begeistert von der Motivation der Jugendlichen. Auf die Frage des Trainers, ob er nicht selbst mittrainieren wolle, meinte Herr Hacker, dass ihn das tatsächlich reizen würde. 

Wir haben uns jedenfalls beim Herrn Stadtrat für seine Unterstützung für den Sport bedankt und ihn auch zum Wiener Weihnachtsschwimmen eingeladen, das er gerne - sofern es ihm sein dichter Terminkalender erlaubt - besuchen wird.  

Kommende Wettkämpfe in Wien

  • 09. Oktober: Lagen Cup 4 und Wiener Cup 4
  • 16. Okt. ÖSMWK Cluster 1
  • 22. Okt. Mini Cup
  • 05.-06. Nov. Wiener Kurzbahnmeisterschaften Teil 1
  • 13. Nov. Wiener Kurzbahnmeisterschaften Teil 2
  • 04. Dez. Lagen Cup 5
  • 10.-11. Dez. Bayern - Hessen - Österreich
  • 18. Dez. Wiener Weihnachtsschwimmen - Vienna Aquatic Xmas Swim

Anmeldung für die Teilnahme am Wettkampfgericht: Link

Details zu den Wettkämpfen: www.msecm.at

Die neue Schwimmsaison hat begonnen

Wie alle Jahre, beginnt mit September die neue Schwimmsaison. Viele kommen erholt aus dem Urlaub zurück und freuen sich schon, wieder zu den Trainings zu kommen. Einige unserer SchwimmerInnen waren aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen zum Kadertraining des Schwimmverbandes eingeladen und sind nun auch zurück. Unser Hauptbad Brigittenau ist noch wegen der alljährlichen Revision gesperrt, dafür werden wir andere Bezirksbäder stärker nutzen. Das Stadionbad hat noch den Sommerbetrieb bis 18.09.2022 und dann wird über das 50m Becken eine feste Halle für den Winterbetrieb geschoben, Wir sind schon sehr gespannt auf das neue Umfeld.

Österr. Staatsmeisterschaften 2022

Mit dem Abschluss der Österr. Staatsmeisterschaften im Schwimmen 2022 am Sonntag im Stadionbad Wolfsberg ging eine erfolgreiche Saison zu Ende.

Bis auf eine Unterbrechung wegen Gewitter am Freitag und der dadurch notwendigen Verschiebung der Finalbewerbe auf Samstagvormittag sind die 77. Österreichischen Meisterschaften der Schwimmer in Wolfsberg erfolgreich abgewickelt worden und Sonntag zu Ende gegangen. 

Vienna Aquatic war mit 9 AthletInnen vertreten, die trotz des jungen Alters (keiner war in der Allg. Klasse) ein Teilnahmelimit erzielt hatten: Jan Matejczuk, Esmée de Haan, Andrej Cadenovic, Hannah Zach-Kiesling, Klara  Zach-Kiesling, Niki Parvov, Alessia de Haan, Mala Schober und Marlene Hammerl. Mit 1x Gold und 3x Silber war Jan Matejczuk (Vize-Staatsmeister über 200m Lagen) unser erfolgreichster Schwimmer bei diesen Wettkämpfen..

Großer Erfolg bei den Jugendstaatsmeisterschaften 2022

Vienna Aquatic erreicht den 5 Rang im Medaillenspiegel von 49 Vereinen

Vom 28. bis 31. Juli fanden im Freibad der Stadt Enns in Oberösterreich die Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen 2022 (Jugendstaatsmeisterschaften) statt. Teilnahmeberechtigt waren Damen der Altersklassen 11-15 (Jahrgänge 2011-2007) und Herren der Altersklassen 11-16 (Jahrgänge 2011-2006), wobei jeweils zwei Jahrgänge zusammen gewertet wurden. 49 Vereine aus ganz Österreich waren mit mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeldet, die in den vier Tagen 1.300 Starts absolvierten. Der Nachwuchs zeigte teils sehr gute Performance und viele persönliche Bestleistungen.

Mit dabei war auch der Bürgermeister von Enns, Christian Deleja-Hotko, der teilweise persönlich die Medaillen überreichte. 

Vienna Aquatic war mit 15 AthletInnen als einer der größten Vereine vertreten, die insgesamt 17 Medaillen (6x Gold, 5x Silber, 6x Bronze) heimholten. Gratulation an die AthletInnen für deren Leistungen und danke an die vielen Eltern für die Unterstützung beim Zeltaufbau, Transport, als Fotografen und im Wettkampfgericht. Hier ein paar wunderschöne Erinnerungen

19th FINA World Championships Budapest 2022

Motivierender Besuch in Budapest, Ungarn, 18. Jun - 03. Jul 2022

VAS hat die schnellste Mädchenmannschaft Österreichs!

Auch die Burschenmannschaft mit Platz 6 unter den Top 10

Die österreichischen Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe, umgangssprachlich als Kindermannschaftsmeisterschaften bezeichnet, sind alle Jahre ein guter Gradmesser der Nachwuchsarbeit der etwa 60 Schwimmvereine in Österreich. Im Grunde genommen zeigen die Wettkämpfe eine Aufbauarbeit der letzten drei bis vier Jahre, und trotzdem hängen die Ergebnisse dann doch davon ab, ob die Kinder am Wettkampftag gut drauf sind und ihre möglichen Leistungen abrufen können, ob nicht krankheits- oder verletzungsbedingt wer ausfällt oder nur bedingt einsetzbar ist, ob die Sondertrainings in den Wochen davor gut genutzt worden sind und das Nervenkorsett hält, u.a.v.m..

 

Vienna Aquatic SC ist seinem Ruf als einer der besten Nachwuchsvereine nachgekommen und hat am 25. und 26.6.2022 in der Südstadt zum wiederholten Male die schnellste Mädchenmannschaft Österreichs aufgestellt! Dabei sind die Mädchen über sich hinausgewachsen und haben in packenden Bewerben Punkt für Punkt erkämpft. Bei dem alles entscheidenen letzten Bewerb, dem 4x100m Lagen-Staffellauf, bebte die Halle und das ganze Team trug emotional die Mädchen zum Sieg.

Auch die Burschenmannschaft, die viel jüngere Jahrgänge als andere Mannschaften hatte, zählt nun zu den 10 besten Mannschaften der Schülerklasse Österreichs und kamen auf Platz 6.

Neben den Mannschaftswettkämpfe gab es auch Einzelwertungen für die Jahrgänge 2010 bzw. 2011-2013.

Bei den 2010 Mädchen erkämpfte Clementine Mathes Bronze und Leonie Trybula belegte Platz 10.

Bei den 2011-2013 Mädchen kam Jasmine Backes auf Platz 7. Weitere Platzierungen 10. Luisa Meichel, 11. Mara Bocek, 14. Anja Weseli, 22. Nina Varagic, 32. Ida Jurisic. Bei den 2011-2013 Burschen schaffte Gregor Kammermeier trotz gesundheitlicher Einschränkungen Silber. Tino Gruber erreichte Platz 5.

Gratulation an das gesamte Schwimmteam, das sein Bestes gegeben hat!. Großer Dank geht an das Trainerteam unter der Leitung von Yvonne, die es immer wieder schafft, mit viel Einfühlungsvermögen, hoher Professionalität und klarer Zielsetzung die Mannschaft maximal zu motivieren und zu großen Erfolgen zu führen. Der Dank geht aber auch an die vielen unterstützenden Kräfte wie Eltern, Verwandte und Freunde, die über das ganze Jahr sich für unseren Nachwuchs einsetzt, damit jeder von ihnen seinen Weg zum Erfolg findet.

Wiener Landesmeisterschaften auf der Langbahn

Teil 2, 12. Juni 2022, BSFZ Südstadt

Der 2. Teil der Wiener Landesmeisterschaften wurden am 12. Juni 2022 im BSFZ Südstadt ausgetragen. Am Programm standen die noch ausstehenden Bewerbe 100m Rücken, 200m Brust und die langen Strecken 800m/1500m Freistil. Zu den 167 Medaillen aus Teil 1 kamen noch weitere 30 hinzu, d.h. mit knapp 200 Medaillen, davon 71x Gold, waren es wieder sehr erfolgreiche Meisterschaften für das Vienna Aquatic Team.

 

Im Bild die Siegerehrung für die Juniorenklasse für 100m Rücken, die Jan Matejczuk gewann. Überreicht wurde die Siegermedaille von der Präsidentin des Wiener Landesschwimmverbandes, Vera Futter-Mehringer.

 

Viele Bilder in der Bildergalerie.